Pharmamarkt-News

Positionspapier E-Health der CDU/CSU-Fraktion

Die Arbeitsgruppe Gesundheit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat ein Positionspapier zur Digitalisierung des Gesundheitswesens vorgelegt. Aus diesem Anlass erklärten sich die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag, und der zuständige Berichterstatter Tino Sorge.

Die Politik ist stärker als zuvor gefordert ihre Führungsrolle wahrzunehmen. Digitalisierung muss...
weiter lesen

Amazon kauft Onlineapotheke Pillpack für 1 Milliarde Dollar

Das Startup Pillpack wird von Amazon gekauft. Das Unternehmen dürfte rund 1 Milliarde US-Dollar gekostet haben. Zuvor wollte bereits Walmart die Firma kaufen, die hauptsächlich Blister versendet. Aktien von US-Drogerieketten, die auch Medikamente verkaufen, sacken massiv ab.

Amazon steigt mit der Übernahme der amerikanischen Online-Apotheke Pillpack nun endgültig in den Medikamentenhandel...
weiter lesen

Versandhandel von OTC wächst 2017 weiter zweistellig

Der Apotheken-Versandhandel mit OTC Produkte - Arznei- und Gesundheitsmitteln, Kosmetika, Produkten zur Ernährung und zum medizinischen Sachbedarf – in und nach Deutschland, wächst nach Umsatz niedrig zweistellig (+12 %).

Wie das MArktforschungsunternehmen IQVIA mitteilt, ist von den insgesamt 13,3 Milliarden Euro Umsatz (zu effektiven Verkaufspreisen) mit rezeptfreien Produkten in 2017, der...
weiter lesen

Versender legen im Rx-Markt zu

Der Versandhandel mit Arzneimitteln hat beim Absatz rezeptpflichtiger Präparate im vergangenen Jahr deutlich zugelegt – Präsenzapotheken hingegen gaben weniger Packungen ab.

Bei OTC-Arzneimitteln und Nichtarzneimitteln kamen die Versandapotheken mit 842 Millionen Euro auf einen Marktanteil von 17 Prozent – mit einer Steigerungsrate von 9,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Diese Zahlen konnte...
weiter lesen

Weniger Apotheken in Deutschland

In Deutschland geht die Zahl der Apotheken weiter zurück. Gab es 2016
noch 20 023 Apotheken, sank ihre Zahl im vergangenen Jahr auf 19 748. Das geht aus dem
Apothekenwirtschaftsbericht 2018 hervor.

Die Zahl der Beschäftigten in Apotheken hingegen stieg 2017 auf insgesamt 157 284
Mitarbeiter, darunter etwa 51 100 Apotheker. Im Vergleich zu 2016 kamen damit über 850
Mitarbeiter hinzu. Der...
weiter lesen

Widerrufsrecht gilt auch für Online-Apotheken

Bei Internetbestellungen haben Kunden grundsätzlich ein Widerrufsrecht. Dies kann in bestimmten Fällen ausgeschlossen werden, zum Beispiel für leicht verderbliche Waren. Verschreibungspflichtige Medikamente allerdings zählen nicht zu den Ausnahmen - dies wurde nun vom OLG Karlsruhe entschieden.

Bei Bestellungen im Internet haben Kunden ein Widerrufsrecht. Das gilt auch für Versandapotheken im...
weiter lesen

Zur Rose weiter tief in roten Zahlen

Die Versandapotheke Zur Rose bleibt in den roten Zahlen. Das stört den Mutterkonzern der Versandapotheke DocMorris allerdings wenig. "Unseren Ansatz, über ein verstärktes Marketing zu wachsen, behalten wir weiterhin bei. Wir nehmen damit bewusst rote Zahlen in Kauf", so Vorstandschef Walter Oberhänsli im aktuellen Geschäftsbericht.

Der Gruppenumsatz nahm vergangenes Jahr um 12...
weiter lesen

Kanzlerin holt Jens Spahn ins BMG

Angela Merkel will ihren Finanzstaatssekretär und Kritiker Jens Spahn zum neuen Gesundheitsminister machen. Falls die SPD-Mitglieder per Votum für eine neue Große Koalition (GroKo) stimmen, wird die Kanzlerin damit einen ihrer profiliertesten konservativen Kritiker in ihr Kabinett holen.

Jens Spahn bekommt nach sechs Jahren als gesundheitspolitischer Sprecher der Unionsfraktion und zweieinhalb...
weiter lesen

Regierung bereitet Fahrverbot für Dieselautos vor

Die Bundesregierung hält Fahrverbote für Dieselautos in Innenstädten offenbar für unvermeidlich und bereitet schon die rasche Umsetzung vor. In einer Antwort von Verkehrs-Staatssekretär Norbert Barthle (CDU) auf eine Anfrage des Grünen-Politikers Matthias Gastel heißt es, eine neue Rechtsgrundlage für streckenbezogene Verkehrsverbote oder -beschränkungen solle geschaffen werden.

Das Schreiben...
weiter lesen

Bewertungen für Ärzte dürfen gelöscht werden.

Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt nun vor dem Bundesgerichtshof: Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein Geschäftsmodell umkrempeln. Einen grundsätzlichen Löschanspruch für Ärzte gibt es jedoch weiter nicht.



* Startseite
* Teilen
* Kommentare
* E-Mail
* Mehr
* Twitter
* Feedback
Nachricht hinterlassen...
weiter lesen

Weitere Meldungen: Pharma Privat News

Aktuelles
Apotheken Kooperationssystem
Pharma Privat
PHAGRO
Digital Hub Aachen
Startseite
Profil
Aktuelles
Apothekenservice
Kontakt
 

Sie befinden sich im Bereich: Aktuelles »