Pharmamarkt-News

Teva streicht bis zu 10.000 Stellen

Der Mutterkonzern von Ratiopharm, Teva, steckt in einer schweren Krise. Die will der neue Chef Kare Schultz unter anderem dadurch in den Griff bekommen, dass er bis zu 10.000 der weltweit 57.000 Mitarbeiter entlässt.

Die Agentur Bloomberg berichtet, dass der weltgrößte Generika-Hersteller damit in den nächsten zwei Jahren die Kosten um 1,5 bis zwei Milliarden Dollar senken wolle. Dies sind...
weiter lesen

Apotheken schließen vor allem im Nordwesten Niedersachsens

Die Zahl der Apotheken ist in Niedersachsen in den letzten Jahren deutlich gesunken. Heute gibt es noch 1942 Apotheken, acht Prozent weniger als 2009. Vor allem im Nordwesten des Landes finden selbstständige Apothekeninhaber häufig keinen Nachfolger.

Wegen der größeren Entfernungen zwischen den einzelnen Apotheken müssen dazu die Inhaber von Apotheken in Ostfriesland oder im Emsland besonders...
weiter lesen

In manchen Ländern jedes zehnte Medikament minderwertig

Jedes zehnte Medikament ist in Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen nach einer Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gefälscht oder minderwertig.

Auch aus Deutschland gingen seit Beginn der WHO-Erhebung 2013 nun vereinzelt Meldungen über solche teils gefährlichen Substanzen ein, wie die WHO berichtet. "Das ist nicht nur eine Geldverschwendung für Patienten und...
weiter lesen

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen AOK Rheinland/Hamburg

Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die AOK Rheinland/Hamburg wegen des Verdachts auf Betrug zu Lasten des Gesundheitsfonds. Die Staatsanwaltschaft habe bei Durchsuchungen der Geschäftsräume in Hamburg und Düsseldorf 86 Kartons mit Beweismitteln sichergestellt, bestätigte die Sprecherin der Hamburger Anklagebehörde, Nana Frombach.

ei den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft geht es...
weiter lesen

AOK startet Gesundheitsnetzwerk mit digitaler Akte in zwei Regionen

In den beiden Pilotregionen Mecklenburg-Vorpommern und Berlin, startet die AOK nach 16 Monaten Vorbereitung ihr eigenes digitales Gesundheitsnetzwerk zum Datenaustausch zwischen Patienten, niedergelassenen Ärzten und Klinik.

Das Netzwerk bietet eine digitale Akte, mit der sich medizinische Informationen und Dokumente jederzeit bereitstellen und abrufen lassen. Dieser sektorenübergreifende...
weiter lesen

Versandapotheken fusionieren

Die niederländische Shop Apotheke Europe übernimmt die Versandapotheke Europa Apotheek und kauft dafür die Muttergesellschaft EHS Europe Health Services. Mit der Übernahme wollen die Niederländer ihre Marktführerschaft im europäischen Online-Versand von Medikamenten ausbauen und Kosten sparen.

Der Kaufpreis betrage gemessen am Durchschnittskurs der vergangenen drei Monate rund 126 Millionen...
weiter lesen

Alliance Healthcare Mutter mit 10.000 Kettenapotheken

Die US-Wettbewerbsbehörde FTC hat dem US-Apotheken- und Großhandelsriesen Walgreens Boots Alliance die Erlaubnis erteilt, im nunmehr vierten Anlauf 1932 Filialen des Wettbewerbers Rite Aid zu kaufen. Walgreens Boots ist in Deutschland als Alliance Helthcare als Großhändler aktiv.

Die betroffenen Rite Aid Apotheken befinden sich vor allem im Nordosten und Süden der USA. Nach der Übernahme...
weiter lesen

shop Apotheke vor Übernahme durch amazon?

Nach Berichten von apotheke-adhoc soll die an der Börse notierte shop Apotheke vor einer Übernhame durch amazon stehen. Die Versandapotheke selbst dementiert allerdings diese Gerüchte und dementierte dies auch vor der DAZ: Gegenüber DAZ.online erklärte ein Sprecher, dass auch keine Gespräche geplant seien.

Auch eine offizielle Mittelung des Vorstandes stellt dies klar:
"Zu den aktuellen...
weiter lesen

Verwaltungsausgaben der GKV steigen

Von den 222,73 Milliarden Euro Gesamtausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), entfallen 2016 nur 2,3 Prozent auf die Apotheken entfallen. 4,9 Prozent flossen dagegen in die Verwaltungskosten der Kassen.

Während der Wertschöpfungsanteil (also nicht der Umsatz!)der Apotheken an den GKV-Gesamtausgaben zehn Jahre zuvor noch bei 2,6 Prozent lag, waren es 2016 nur noch 2,3 Prozent. In...
weiter lesen

Die Apotheke vor Ort ist für die Bundesbürger wichtig

Eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa unter mehr als 1.000 Erwachsenen ergab, dass für 86 Prozent der Bundesbürger eine umfassende Beratung in der Apotheke vor Ort „wichtig“ oder sogar „sehr wichtig“ ist.

Eineähnliche Anzahl der Befragten von 84 Prozent sagten ebenso, dass dies auch für den Nacht- und Notdienst der Apotheken in der Nachbarschaft gilt. Die individuelle...
weiter lesen

Weitere Meldungen: Pharma Privat News

Aktuelles
Apotheken Kooperationssystem
Pharma Privat
PHAGRO
Digital Hub Aachen
Startseite
Profil
Aktuelles
Apothekenservice
Kontakt
 

Sie befinden sich im Bereich: Aktuelles »